Kennen Sie den Infektionsdruck Ihres Betriebes?

Gefährdungsgebiete sind oft streng regional begrenzt. Möglicherweise haben Sie ein Problem, Ihr Nachbar jedoch nicht. Je nach Beweidungsflächen, aber auch nach Witterung können sehr unterschiedliche Infektionslagen vorliegen, sowohl von Betrieb zu Betrieb, als auch von Jahr zu Jahr.

 

Warum Tankmilch auf Leberegel untersuchen?

Leberegelinfektionen äußern sich oft unspezifisch und verlaufen beim Rind chronisch.

Zu den Anzeichen zählen
• Leistungsminderungen (über 400 kg Milch pro Kuh und Jahr möglich)
• Fruchtbarkeitsprobleme
• Höhere Abortraten
• Vermindertes Wachstum

Bitte beachten Sie:

Die Leberegeluntersuchung aus Milch bieten wir jährlich nur in den Monaten Oktober und November, pünktlich zum Ende der Weidesaison an!

Ansprechpartner

Dr. Uta Seiwald
Tel.: 0491 92809-38
Fax: 0491 92809-28
E-Mail: team@lkv-we.de