Die Milchkontrolle ist eine wichtige Grundlage für das moderne Herdenmanagement und die Rinderzucht. Sie liefert dem Landwirt praxisgerechte Informationen zum Gesundheits- und Leistungsstand seiner Kühe und unterstützt ihn in seinem Bestreben, eine gesunde, langlebige und leistungsfähige Milchviehherde aufzubauen und zu erhalten.

Für über 90 Prozent der Kühe im Gebiet Weser-Ems wird elfmal jährlich eine Milchkontrolle und damit automatisch ein Gesundheitscheck durchgeführt.  Der Landeskontrollverband Weser-Ems e.V. betreut und organisiert alle dafür notwendigen Abläufe. Rund 300 Mitarbeiter der uns angeschlossenen Milchkontrollringe und Milchkontrollvereine führen regelmäßig während der Melkzeiten die Milchkontrolle in den Milchviehbetrieben vor Ort durch. Dabei wird von jeder Kuh die Milchmenge erfasst und für die nachfolgende Untersuchung eine Milchprobe entnommen.

Jeder Leistungsprüfer ist mit mobilen Milchmengenmessgeräten ausgestattet, die beim Melken in den Milchfluss geschaltet werden und anteilig Milch in einen Messzylinder abzweigen. Alternativ werden betriebseigene Milchmengenmessgeräte genutzt, wenn diese entsprechend geprüft sind. Die Datenerfassung erfolgt mit eigens dafür entwickelter Software auf modernen Smartphones oder Tablets.

Mit dem eigenen Probentransport gelangen die Milchproben schnell, sicher und gekühlt zur Milchlabor Weser-Ems eG in Leer und werden dort auf Inhaltsstoffe (z.B. Fett, Eiweiß, Laktose, Harnstoff) und Qualitätsparameter (z.B. somatischer Zellgehalt) untersucht. Anschließend werden die Laborergebnisse mit den Einzeltierdaten zusammengeführt und für weitere Berechnungen und Auswertungen an unseren Datendienstleister, Vereinigte Informationssysteme Tier w.V. (vit), übermittelt.

Die Ergebnisse werden den Mitgliedsbetrieben als Zwischenbericht mit integriertem Eutergesundheitsbericht in gedruckter Form, oder über das internetbasierte Herdenmanagementprogramm NETRIND zur Verfügung gestellt. Für Betriebe mit eingenem Herdenmanagementprogramm können die Daten auch als PC-Datendownload bereitgestellt werden.